Im Ruhepuls durchs Leben

Gerade in den kühleren Jahreszeiten sind Menschen eher dazu geneigt sich zu Hause in eine Decke zu hüllen und die Kälte einfach abzusitzen. Der Aktivitätendrang ist gemäßigt, die Nase rinnt, der Schal reicht bis unter die Nase und die Wintersachen werden aus verschiedensten Stauräumen hervorgeholt. Täglich eingepackt in mehreren Schichten Kleidung stapft man durchs Leben und beobachtet wie der eigene Atem sich in Rauch verwandelt. Es fühlt sich an als ob die Zeit ein wenig langsamer läuft und die Leute fangen an ihre Umgebung zu mustern und genießen, sowie sie es im Rest vom Jahr nie machen würden. Je kälter die Temperaturen desto wärmer sollten die Gemüter werden. Somit rate ich euch die Kälte zu genießen und von euren Herzen fernzuhalten. Im Ruhepuls durchs Leben zu gehen, ist eine Erfahrung die man in diesem Abschnitt des Jahres nicht verpassen sollte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.